In die Luft!

Im Luftraum über Deutschland geht es hoch her. Das Reich der Wolken ist die Region für extremsportliche Mutproben, Panorama-Flüge oder einfach: Stille. Lesen Sie hier, wie man in Deutschland in den Himmel kommt.

Mit heißer Luft

Abenteuer BallonfahrtDas älteste Flugabenteuer der Menschheit ist auch heute nicht vom Himmel wegzudenken. Kaum ein Wochenende vergeht, ohne dass man nicht mindestens einen leuchtend bunten Heißluftballon durch die Luft fahren sieht. Aber warum immer nur von unten herauf schauen? Steigen Sie doch mal ein!
http://www.ballonfahrt-buchen.de/

Hier können Sie Ballonfahrten buchen.

Im Gleitflug

Wie ein Vogel zu fliegen, ist ein Traum, dem der Segelflug wohl am nächsten kommt. Ohne Motor gleitet man, getragen von weit ausgebreiteten Schwingen, durch die Luft, fast so wie ein Adler. Aero-Clubs verteilen sich über ganz Deutschland und geben Neugierigen meist eine Chance, im Doppelsitzer mitzukommen.
http://www.segelflug.de/

Mit Looping und Schleifen

mit Looping und Schleifen durch die LuftGehören Sie zu denen, die ein normaler Rundflug langweilt und denen eine Achterbahnfahrt nur ein höfliches Lächeln entlockt? Dann dürfte Sie das Angebot einer Berliner Flugschule interessieren: 20 Minuten Kunstflug mit rasanten Loopings und Schleifen, Trudelstürze und Steigspiralen. Und Sie sitzen in der ersten Reihe!
http://www.flugschule-grade.de/

Pilot werden

„Ultraleicht“ absolvieren Sie die Flugausbildung mit einem Condor-Sportflieger bei der Flugschule Brilon im Hochsauerlandkreis. Im Schnupperkurs für nur 245,- € geht man bereits zehn Mal mit seinem Fluglehrer in die Luft.
http://www.ultraleicht-flugschule.de/

Mit dem Fallschirm im Gepäck

Tandemsprung aus großer HöheDer Kick für alle, die’s wirklich wissen wollen. Die anfängliche Panik soll sich im Laufe der Gewöhnung in einen Gefühlszustand verwandeln, nach dem man süchtig werden kann. Die Einstiegsdroge: Ein Tandem-Sprung im festen Verbund mit einem erfahrenen Fallschirmspringer.
http://www.skytravel24.de/
http://www.fallschirmsportverband.de

Unterm Gleitschirm

unterm GleitschirmEs gilt nicht als Risiko-Sport: Vom Gipfel eines Berges in den Auftrieb laufen und bis zu einer Stunde durch die strömenden Lüfte schweben. Paragliding oder Gleitschirmfliegen ist ein idealer Bergsport und vielleicht die sanfteste Form des Fliegens. Schöne Anfängerkurse gibt es in der Rhön und im Allgäu.
http://www.wasserkuppe.com/92.html
http://www.oase-paragliding.com/

Im Helicockpit

Nirgendwo wird man schneller zum Piloten als im Hubschrauber. Schon bei Ihrem ersten Flug bekommen Sie in Egelsbach den Steuerknüppel in die Hand.
http://www.helitransair.com/

Wie zu Opas Zeiten

fliegende Kisten wie zu Opas ZeitenOldtimer-Flugzeuge starten von mehreren Flughäfen Deutschlands ins Himmelreich. In Passau besteigen Sie den berühmten Doppeldecker Brücker Jungmann, in Sachsen steht der gelbe Tiger Moth bereit und im Siegerland heißt’s: Lederkappe und Schutzbrille auf! bevor Sie den offenen Doppeldecker Focke Wulf Steglitz besteigen. Noch mehr fliegende Kisten, sowie Buchungsmöglichkeiten finden Sie hier:
http://www.luftsport.de/oldtimer-fluege/

Tourismus-Kategorien

Erlebnis + Freizeit Essen + Trinken Kunst + Kultur Tourismus + Verkehr Unterkünfte + Hotels

Tourismus in den Bundesländern

Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen

Deutschlandweite Suche »

zur deutschlandweiten Suche

Tourismus-Spot

Zum alten Fährhaus Alter Elbdeich 122
21217 Seevetal


Hotel Pension Trittau Inh. Harald Martens Bürgermeister-Hergenhan-Strasse 12
22946 Trittau


La Fontana Auf dem Driesch 35
50259 Pulheim


MCD Gaststätten GmbH Schoenstrasse 15
67659 Kaiserslautern


Kreuzer Oedstrasse 2
94253 Bischofsmais


Restaurant Lämmerhirt Vorwerksgasse 1
99826 Bischofroda