Familie im Hotel

Hotels für Kinder Wenn Eltern verreisen wollen, können sie vor scheinbar unlösbare Probleme gestellt werden. So können Geschäftsreisen berufstätiger Mütter daran scheitern, dass sie keine Betreuung für ihre Kinder finden. Aber auch der gemeinsame Urlaub ist nicht immer so einfach planbar. Gehen die Interessen von Kindern und Eltern doch häufig weit auseinander.

Inzwischen haben immer mehr Hotels und Service-Unternehmen die Kundengruppe der reisenden Eltern und ihrer Kinder entdeckt und gehen mit familienfreundlichen Angeboten auf den Markt.

Hotels nur für Kinder

Städtereisen werden für Eltern und Alleinerziehende seit einiger Zeit durch "Kinderhotels" erleichtert. So können z.B. alleinstehende Mütter oder Väter ihre Kinder jetzt mit auf Geschäftsreise nehmen. Kinderhotels bieten ihren kleinen Gästen ein altersgerechtes Tagesprogramm von der Mal- und Spielaktion bis zum Sightseeing für Teens. Auch die übernachtung im Kinderhotel wird kindgerecht gestaltet, etwa mit einer "Pyjama-Party" vorm Einschlafen. So kann das Heimweh gar nicht erst aufkommen.

Hier finden Sie Adressen von Kinderhotels:

Köln

Berlin

Hamburg

Hotels für die ganze Familie

Ursprünglich wurde der Begriff Kinderhotel in Österreich geprägt und bezeichnet ein Hotel, das die Angebotspalette eines Ferienhotels gleichberechtigt für alle Generationen entwickelt. Die österreichischen Kinderhotels sind eine ideale Kombination aus Wellness- und Fitnesshotel in einer attraktiven Umgebung verbunden mit Spiel- und Erlebnismöglichkeiten für Kinder. Aber nicht nur das. Animationsprogramme und Kinderbetreuungsservice sorgen dafür, dass Eltern und Kinder auch über längere Zeit getrennte Wege gehen können. Für junge Eltern schließt der Service eines Kinderhotels die komplette Ausrüstung für die bequeme Babybetreuung ein. Wickeltisch, Buggys, Kindersitze usw. müssen nicht mitgeschleppt werden. Auch das übliche Sandkasten- und Wasserspielzeug kann zu Hause bleiben, denn dafür gibts die Spielothek.

Im Prinzip kann jedes Ferienhotel auch ein Kinderhotel werden. Dafür muss es sich aber qualifizieren. Die Kriterien sind klar formuliert. So müssen unter anderem folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Kinderbetreuung mit anspruchsvollen Animationen und Programmen an mindestens 35 Stunden pro Woche, im Preis enthalten
  • Genügend Appartments bzw. Mehrbett-Zimmer
  • Wellness-Bereich
  • Spiel- und Bademöglichkeiten in- und outdoor
  • Verkehrsferne, landschaftlich schöne Lage
  • Ermäßigungen für Kinder
  • Komplettes "Baby-Mobiliar"
  • Themenangebote

Hotels für Kinder In Österreich werden die Kinderhotels mit Smileys bewertet. So wie in der üblichen Hotelklassifikation ist auch hier die Zahl 5 die Höchstpunktzahl. 5 Smileys erhalten z.B. Hotelanlagen, die sich bereits mit 4 Sternen qualifiziert haben, über einen Sauna- und Wellnessbereich, sowie über eine ansprechende Hotelbar verfügen. 5 Smileyhotels bieten mindestens eine Betreuungsperson je zehn Kinder an. Außerdem sind 5 Smileyhotels nicht nur ausgesprochen kindgerecht, sie stehen sogar ausschließlich Familien mit Kindern offen.

In Deutschland hat das österreichische Modell schnell Schule gemacht. Hier wurden die Familotels ins Leben gerufen. Welches Hotel in den Kreis der Familotels aufgenommen wird, entscheidet der "Häppycheck" mit seiner Verteilung von drei bis fünf Häppy-Kronen. An dieser Hotelklassifizierung können sich auch Eltern und Kinder beteiligen.

Das dritte Kinderhotel-Land Europas ist Italien, vorrangig mit seinem deutschsprachigen Landesteil Südtirol. Das erste Kinderhotel außerhalb des deutschsprachigen Raumes wurde in Ungarn am Balaton (Plattensee) eingerichtet.

Die Angebote der Kinder- bzw. Familotels werden von Jahr zu Jahr weiter ausgebaut. So gibt es in den deutschen Hotels zum Beispiel Themenangebote wie die Kinderköche. Hier lernen die kleinen Urlaubsgäste nicht nur nach Anleitung zu kochen, sondern auch zu probieren und experimentieren. Einzige Bedingung, auf die stets geachtet wird: Die kulinarischen Kreationen der kleinen Hobbyköche dürfen nicht zu viel Fett bzw. zu viel Zucker enthalten. Ein Urlaubsspaß, den man angesichts des erschreckenden Trends zur ungesunden Ernährung gar nicht hoch genug einschätzen kann.

Die deutschen Familotels spezialisieren sich auch auf die Interessenlagen ihrer Eltern. So gibt es Seminarhotels unter den Familotels. Das sind ideale Einrichtungen, um Lehrgänge oder Konferenzen zu organisieren, ohne dass die Teilnehmer sich von ihren Kindern trennen müssen. Die Familie bleibt nicht nur zusammen, sie teilt auch die Lernatmosphäre des Hauses. Während Vater und/oder Mutter sich weiterbilden, gibt es meist auch für den Nachwuchs spannende Kursangebote.

Ausgiebige Entspannung für Eltern bieten die Wellness-Hotels mit Familotel-Kronen. Und selbst Golfer müssen im Urlaub nicht auf ihren Nachwuchs verzichten. In den Golf-Familotels werden auch die Jüngsten in die Regeln des "heiligen" Spiels eingeweiht.

Dennoch, die Kinderhotels von Österreich bleiben Spitzenreiter, zumindest im Wettbewerb um das Kinderhotel des Jahres, das mit dem Kinderhotel-Award ausgezeichnet wird. Zuletzt erhielt diese Auszeichnung der Stegerhof in den österreichischen Alpen.

Und hier gehts zu den fröhlichsten Hotels von Europa:

Österreich

Deutschland, Schweiz, Ungarn

Bildquelle: www.pixelio.de

Tourismus-Kategorien

Erlebnis + Freizeit Essen + Trinken Kunst + Kultur Tourismus + Verkehr Unterkünfte + Hotels

Tourismus in den Bundesländern

Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen

Deutschlandweite Suche »

zur deutschlandweiten Suche

Tourismus-Spot

Niederer Gasthof Hohnsteiner Strasse 30
01833 Dürrröhrsdorf-Dittersbach


Zimmer Altes Handelshaus von 1662 - Kloss Parkstrasse 3
19273 Neuhaus


Drei Tageszeiten Restaurant Mühlenkamp 29
22303 Hamburg


Mokacino Debusstrasse 10
33442 Herzebrock-Clarholz


Haus Sonnenbühl BVV Sonnenweg 22
79682 Todtmoos-Mättle


Jahn-Restaurant Weltenburger Strasse 53
81677 München