Nationalparks, Biosphärenreservate, Naturparks

Nationalparks | Biosphärenreservate | Naturparks

Nationalparks

Mit 9134 km² nehmen die deutschen Nationalparks etwa 2,6 Prozent des Bundesgebietes ein. Die beiden größten, die Nationalparks Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und Niedersächsisches Wattenmeer, bedecken davon ca. ¾ der Fläche.

Nationalpark WattenmeerNach dem Bundesnaturschutzgesetz sollen Nationalparks dem großräumigen Schutz von Gebieten von besonderer Eigenart dienen. In diesen Gebieten müssen in einem sehr großen Teil die Voraussetzungen eines Naturschutzgebietes erfüllt sein. Hierin sollen die Eigengesetzlichkeit der Natur bewahrt und Rückzugsgebiete für Tiere geboten werden. Alle Handlungen, Eingriffe und Vorhaben, die dem Schutzzweck zuwiderlaufen, sind verboten. Änderungen unterliegen der Eingriffs-Ausgleichs-Regelung des Bundesnaturschutzgesetzes.

Nationalpark BerchtesgardenIn Deutschland wurde mit dem Nationalpark Bayerischer Wald der erste Nationalpark erst 1970 errichtet. 1978 folgte der Nationalpark Berchtesgaden, der Königssee und Watzmann umschließt. 1985 und '86 wurden die Küstenbereiche des deutschen Wattenmeers als Nationalpark ausgewiesen. Auf dem Gebiet der ehemaligen DDR kamen mittlerweile fünf Nationalparks dazu sowie weitere auf dem Ursprungsgebiet. So bestehen 2008 in Deutschland folgende 14 Nationalparks:

Nationalpark Bayerischer Wald

Gegründet: 1970
Fläche: 24.250 ha (vor 1997: 13.042 ha)
www.nationalpark-bayerischer-wald.de

Nationalpark Berchtesgaden

Gegründet: 1978
Fläche: 20.808 ha
www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de

Nationalpark Eifel

Gegründet: 2004
Fläche: 10.700 ha
www.nationalpark-eifel.de

Nationalpark Hainich

Gegründet: 1997
Fläche: 7.600 ha
www.nationalpark-hainich.de

Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer

Gegründet: 1990
Fläche: 13.750 ha
www.nationalpark-hamburgisches-wattenmeer.de

Nationalpark Harz

Gegründet: 2006 (Vorgänger 1990/94)
Fläche: 24.700 ha
www.nationalpark-harz.de

Nationalpark Jasmund

Gegründet: 1990
Fläche: 3.003 ha
www.nationalpark-jasmund.de

Nationalpark Kellerwald-Edersee

Gegründet: 2004
Fläche: 5.724 ha
www.nationalpark-kellerwald-edersee.de

Nationalpark Müritz

Gegründet: 1990
Fläche: 31.878 ha
www.nationalpark-mueritz.de

Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer

Gegründet: 1986
Fläche: 277.708 ha
www.nationalpark-wattenmeer.niedersachsen.de

Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer

Gegründet: 1985
Fläche: 441.500 ha
www.wattenmeer-nationalpark.de

Neben dem Nationalpark kennt das Bundesnaturschutzgesetz weitere Schutzmöglichkeiten, die mehr oder weniger rigide sind und unterschiedliche Zweckbestimmungen haben:

  • Besonderer Gebietsschutz: Naturschutzgebiete, Landschaftsschutzgebiete, Biosphärenreservate, Naturparks
  • Schutz einzelner Landschaftsteile: Naturdenkmale, geschützte Landschaftsbestandteile
  • Schutz von Arten und Biotopen: Biotopschutz
  • Europäische Schutzgebiete nach der Flora-Fauna-Habitat-Richtlinie zur Bildung eines europäischen Biotopverbundsystems Natura 2000.


Biosphärenreservate

im SpreewaldDie 13 bestehenden Biosphärenreservate umfassen ohne die Meeresflächen fast 3% der Gesamtfläche. In Deutschland sind alle als Biosphärenreservat verankerten Gebiete von der UNESCO anerkannt. Sie repräsentieren wichtige deutsche Lebensräume und Landschaftstypen und sind repräsentativ für die Vielfalt der Lebensräume, der Fauna und Flora hierzulande. Fast alle Biosphärenreservate liegen in ländlichen Räumen und werden als Kulturlandschaften mit unterschiedlicher Intensität bis heute wirtschaftlich genutzt.

Wegen ihrer niedrigen Umweltbelastung und ihrer reizvollen Landschaft stellen die 13 Biosphärenreservate beliebte Urlaubsziele und Naherholungsgebiete dar, denn sie weisen geringe Luft- und Wasserbelastungswerte auf.

Die 13 Biosphärenreservate im einzelnen (in Klammern die zugehörigen Bundesländer)

Berchtesgaden

(467 km2, Bayern)

Flusslandschaft Elbe

(3.540 km2, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg,  Sachsen-Anhalt)

Hamburgisches Wattenmeer

(117 km2, Hamburg)

Niedersächsisches Wattenmeer

(2.400 km2, Niedersachsen)

Oberlausitzer Heide-und Teichlandschaft

(301 km2, Sachsen)

Pfälzerwald-Nordvogesen

(grenzüberschreitend, 3.018 km2 insgesamt, davon 1.780 km2 Pfälzerwald, Rheinland-Pfalz)

Rhön

(1.850 km2, Bayern, Hessen, Thüringen)

Schaalsee

(309 km2, Mecklenburg-Vorpommern)

Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer und Halligen

(4.431 km2, Schleswig-Holstein)

Schorfheide-Chorin

(1.292 km2, Brandenburg)

Spreewald

(475 km2, Brandenburg)

Südost-Rügen

(235 km2, Mecklenburg-Vorpommern)

Vessertal-Thüringer Wald

(171 km2, Thüringen)

Naturparks

Naturparks bewahren und entwickeln Natur und Landschaft mit und für Menschen. Diese Areale - überwiegend Landschafts- oder Naturschutzgebiete - weisen eine große Arten- und Biotopenvielfalt auf, die dank der dauerhaft umweltgerechten Nutzung besonders für die Erholung und für nachhaltigen Tourismus geeignet sind.

Die in 2008 anerkannten 96 Naturparks in Deutschland nehmen knapp 1/4 der Fläche des Landes ein. Dabei bilden Bayern und Baden-Württemberg die Schwerpunkte.

Tourismus-Kategorien

Erlebnis + Freizeit Essen + Trinken Kunst + Kultur Tourismus + Verkehr Unterkünfte + Hotels

Tourismus in den Bundesländern

Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen

Deutschlandweite Suche »

zur deutschlandweiten Suche

Tourismus-Spot

Corner Hostel Driesener Strasse 17
10439 Berlin


Ferienwohnung Kerstin Rehm Karl-Waller-Weg 13
27476 Cuxhaven - Stickenbüttel


GeoMuseum Zülpicher Strasse 49 a
50674 Köln


Auf der Insel Grünstrasse 65
77723 Gengenbach


Loos Rudertinger Strasse 11
94113 Tiefenbach Kreis Passau


Cevdet Jean-Paul-Allee 1
96465 Neustadt