Pressemeldungen

context verlag Augsburg

Pressemeldung


Tourismus in der Region Augsburg: fast 1,4 Millionen Übernachtungen – und die Schweiz als neue „Nummer eins“

Statistik für 2016 mit neuem Rekord – Augsburg gibt es für Schweizer nahezu zum „Schnäppchenpreis“


(Augsburg/pm.) Exakt 1.367.551 Übernachtungen (in Betrieben mit mehr als zehn Betten) registrierte die Region Augsburg im Jahr 2016, so das Bayerische Landesamt für Statistik. Für die Stadt Augsburg sowie die Nachbarlandkreise Aichach-Friedberg und Augsburg bedeutete dies erneut ein Spitzenergebnis. Damit wurde selbst gegenüber dem Rekordjahr 2015 – als große Messen wie die „Interlift“ und die „Americana“ sowie Kongresse mit vielen Teilnehmern stattfanden – noch einmal eine leichte Steigerung von 0,06 Prozent gegenüber 1.366.703 Übernachtungen im Vorjahr erzielt.

Beinahe identisch blieb die Zahl der Gästeankünfte: 2016 waren es 765.433 gegenüber 765.628 Ankünften im Jahr 2015. Das waren gerade einmal 195 Ankünfte (beziehungsweise fast nicht mehr darstellbare 0,025 Prozent) weniger.

Besonders interessant war für Augsburgs Tourismusdirektor Götz Beck der Blick auf die Touristen aus dem Ausland. Denn generell wächst der deutsche Incoming-Tourismus auf hohem Niveau weiter: Dies meldete am 24. Februar die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT). 2016 wurden in Deutschland zum ersten Mal mehr als 80 Millionen Übernachtungen ausländischer Gäste registriert. Das bedeutet – so die DZT – deutschlandweit das siebte Rekordergebnis in Folge.

Besucher aus dem Ausland machen auch in der Großstadt Augsburg insgesamt jeweils knapp ein Viertel aller Ankünfte und Übernachtungen aus. In diesem Marktsegment gab es dagegen weitaus stärkere Schwankungen als beim Gesamtergebnis der Region. Denn dort spiegelt sich nicht nur die wirtschaftliche Situation in den Herkunftsländern, sondern auch die weltpolitische Lage wider. Berichte über Terroranschläge, Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte und Rechtsradikalismus in Deutschland haben – teilweise allerdings korrelierend mit der konjunkturellen Lage in den jeweiligen Heimatländern, ganz sicher aber auch mit den im Jahr 2016 in Augsburg fehlenden großen Messen und Kongressen – zu signifikanten Verwerfungen und einem leichten Minus von 2,5 Prozent bei den Gästeankünften geführt. Bei der traditionell namhaften Zahl von Reisenden aus den USA wird der Rückgang von 8,4 Prozent auch in absoluten Zahlen spürbar. Noch deutlichere Rückgänge waren bei weiteren Märkten mit allerdings geringerem Gästeaufkommen zu registrieren – wie bei den Besuchern aus Russland (minus 13,0 Prozent) oder China (minus 12,6 Prozent).

Vorrangig der konjunkturellen Entwicklung im Herkunftsland – aber auch dem Fehlen der von Italienern stark frequentierten Messen „Interlift“ und „Americana“ – war der Rückgang der bis zum Jahr 2015 zahlenmäßig größten Besuchergruppe aus dem Ausland, den Touristen aus Italien, geschuldet: Hier vermeldet die Statistik für 2016 mit 9.970 Gästeankünften einen Rückgang von 13,4 Prozent. Insgesamt 16.007 Übernachtungen im Jahr 2016 gegenüber 19.900 Übernachtungen im Jahr 2015 bedeuten sogar ein Minus von 19,6 Prozent.

Sowohl bei den Gästeankünften als auch bei den Übernachtungen war die Schweiz im Jahr 2016 erstmals die Nummer eins im Ranking. Das bis zum Jahr 2015 drittwichtigste Land in der Rangreihe der Gästeankünfte aus dem Ausland schob sich an den Österreichern und Italienern vorbei auf Platz eins. Die tendenziell ohnehin vergleichsweise ausgabefreudigeren Besucher aus der Schweiz sorgten 2016 mit 10.327 Gästeankünften gegenüber 9.431 Ankünften im Jahr 2015 für ein Plus von 9,5 Prozent. Die Zahl der Übernachtungen stieg von 15.217 im Jahr 2015 auf 17.158 im Jahr 2016 – das bedeutet ein Plus von 12,8 Prozent.

Angesichts des starken Franken ist die Reise nach Augsburg und der dortige Aufenthalt für Schweizer wohl nicht nur geografisch naheliegend, sondern – so Augsburgs Tourismusdirektor Götz Beck – „fast schon zum Schnäppchenpreis machbar“. Angesichts dieser Konstellation passt es, so Staatssekretär Johannes Hintersberger, der Vorsitzende des Verkehrsvereins Region Augsburg e.V., „wie maßgeschneidert“, dass Augsburgs aktuell international zugkräftigstes Tourismusthema, das Jubiläumsjahr „Luther 2017 – 500 Jahre Reformation“, bei Bildungs- und Kulturreisenden aus der Schweiz auf starkes Interesse stoßen dürfte.



Bei Rückfragen von Journalisten/-innen:

Regio Augsburg Tourismus GmbH, Tourismusdirektor Götz Beck

Telefon: 0821 50207-30
E-Mail: regio@regio-augsburg.de

Region: Augsburg
Bundesland: Bayern

context verlag Augsburg
Schießgrabenstraße 14
86150 Augsburg

Tel: 08 21 / 34 32 22-12


regio@regio-augsburg.de

Tourismus-Kategorien

Erlebnis + Freizeit Essen + Trinken Kunst + Kultur Tourismus + Verkehr Unterkünfte + Hotels

Tourismus in den Bundesländern

Baden-Württemberg Bayern Berlin Brandenburg Bremen Hamburg Hessen Mecklenburg-Vorpommern Niedersachsen Nordrhein-Westfalen Rheinland-Pfalz Saarland Sachsen Sachsen-Anhalt Schleswig-Holstein Thüringen

Deutschlandweite Suche »

zur deutschlandweiten Suche

Tourismus-Spot

Hotel Zum Urberg Amtsweg 19
49186 Bad Iburg


Heimathof Melle Friedrich-Ludwig-Jahn 10
49324 Melle


Restaurant Schreyer Tumpenstrasse 11
83435 Bad Reichenhall


Hotel Zeltinger Hof Waldstrasse 73
65451 Kelsterbach


Akari - Japanisches Restaurant Papenhuder Strasse 67
22087 Hamburg


Lessing-Apartment Düsseldorf Lessingstraße 55
40227 Düsseldorf